Kinesio Taping

Ob Muskelverspannungen, Rückenschmerzen, Tennisarm, Migräne oder Regelbeschwerden – das Kinesio-Taping ist eine aus Japan stammende und inzwischen in weiten Teilen Asiens und den USA etablierte Therapieform, die inzwischen auch bei uns mehr und mehr Zuspruch findet.

Der Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelte vor rund 30 Jahren diese revolutionäre Therapiemethode, die in Kombination mit Massage und Physiotherapie großen Erfolg verspricht. Beim Kinesio-Taping werden Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen mittels eines elastischen, selbsthaftenden Bandes (ohne Wirkstoffe) behandelt, das auf die jeweiligen Körperstellen angebracht wird.

Eigenschaften von Kinesio-Taping

Das Kinesio-Tape ist ein elastisches Baumwollband, welches mit einer in Wellenform aufgebrachten Acrylhaftschicht versehen ist. Es enthält keine pharmakologisch wirksamen Substanzen und wirkt ausschließlich durch die Verarbeitung und die Aufbringtechnik.

Die Wirkung des Tapes setzt wenige Minuten nach dem Aufbringen ein und hält in der Regel je nach dem Ort der Anlage zwischen fünf bis acht Tage an.

Durch seine elastische Eigenschaft macht das Tape alle Bewegungen mit.

Eine Ruhigstellung der betroffenen Körperstelle ist prinzipiell nicht erforderlich, ja sogar unerwünscht, da das Tape gerade durch die Zugbelastung während der Bewegung seine Wirkung entfalten kann.

Die Textur lässt Schweiß und Luft durch, was zu einer sehr guten Verträglichkeit verhilft. Mit dem Tape kann man alle Tätigkeiten des täglichen Lebens ausführen, auch Wassersport ist möglich, da das Tape sehr gut haftet.

Das Ziel der Therapie ist es, bei physiologisch erhaltener Beweglichkeit von Gelenken und Muskulatur durch Aktivierung endogener Steuerungs- und Heilungsprozesse eine möglichst rasche Heilung hervorzurufen.

Die ganzheitliche Sicht, die sich in der Vernetzung von Strukturen wie der Haut, den Faszien, den Muskeln und den Meridianen widerspiegelt, bildet die therapeutische Grundlage der Kinesio-Therapie.

Anwendungsgebiete von Kinesio-Taping

  • Verbesserung der Muskelfunktion (Muskelverspannungen, Disharmonien)
  • Unterstützung der Gelenke (Verbesserung der Stabilität und Beweglichkeit)
  • Schmerzreduktion
  • Aktivierung des Lymphsystems (Lymphödeme, Postoperative Nachversorgung z.B. nach Brustkrebsoperationen)
  • weitere Anwendungsgebiete von Kinesio Taping

Kosten

Der Grundtarif für die Anlage beim Kinesio-Taping beträgt € 25.-

Bei aufwändigeren bzw. umfangreicheren Tapeanlagen wird entsprechend mehr berechnet.

Kontakt

Claudia Prior

Physio- und Sportphysiotherapeutin

Kontakt

Health & Care Facharztzentrum

Mariahilfer Straße 103/21, Stiege 1, 1060 Wien

T: +43 1 535 53 59

E: office@hlm.at

Telefonzeiten
Montag: 14:00 – 16:30
Mittwoch: 14:00 – 16:30